• geoplana

Die Attraktivität Ihrer Stadt messen und steigern


Attraktive Städte ziehen die Menschen an und binden sie an ihren Wohnort. Was aber macht eine Stadt attraktiv?


Gemeinsam mit elf kleineren und vorwiegend ländlich gelegenen Städten und Gemeinden in NRW hat die Universität Siegen einen Fragebogen hierzu entwickelt mit dem Ziel, Merkmale herauszuarbeiten, mit denen sich die Attraktivität einer Stadt konkret beschreiben lässt. Die Kernfragen lauten: Was macht eine Stadt attraktiv? Was ist dafür wichtig und wie viele Attraktivitätspunkte vergeben die Einwohnerinnen und Einwohner ihrer eigenen Stadt? Wie lässt sich das Ergebnis einer Attraktivitätsmessung auch konkret für die Entwicklung von Kommunen nutzen? Dabei lassen sich viele Aspekte durchaus auch auf größere Städte übertragen. Lesen Sie hierzu den Beitrag von Dr. Frank Luschei.


Wir von geoplana würden noch einen Schritt weitergehen und meinen:

Um Ihre Bürger bei diesem Thema mit ins Boot zu holen, ist es nicht nur wichtig, im Vorfeld zu fragen, was ihnen wichtig ist, sondern auch zu dokumentieren, was Sie als Stadt oder Gemeinde bereits erreicht und umgesetzt haben. Dokumentieren Sie Ihre Fortschritte und Entwicklungen, sei es im Hinblick auf den Ausbau von #Grünflächen, auf dem Weg zur #klimaneutralen Stadt, beim Ausbau von #Gesundheitswesen oder der #Digitalisierung.


Mit regelmäßigen #Befliegungen und gezielten #Auswertungen von geoplana zur Dokumentation Ihrer Fortschritte zeigen Sie Ihren Bürgern, dass Sie gemeinsam an einem Strang ziehen, um Ihre Stadt für alle noch attraktiver und l(i)ebenswerter zu machen.


Einen Überblick über unsere Auswertungen für Kommunen finden Sie hier (Beispiele):

-> Auswertungen für Kommunen


Hier geht´s zum Beitrag von Dr. Frank Luschei, veröffentlicht auf smartcountry.de:

-> Gemeinden auf dem Land: Die eigene Attraktivität messen und steigern